Im Zeitalter der Informationsflut müssen sich Unternehmen, die im globalen Wettbewerb bestehen wollen, verstärkt mit der Nutzung der wertvollen Ressource "Wissen" in ihrem Unternehmen auseinander setzen. Um Kosten- und Nutzenaspekte des Wissensmanagements einander gegenüberstellen zu können, ist eine umfassende Kenntnis geeigneter Methoden und Instrumente notwendig.

Unser Seminar wendet sich an Verantwortliche im Unternehmen, die sich mit der Nutzung der wertvollen Ressource Wissen in ihrem Unternehmen auseinandersetzen und hierfür eine exakt auf den Bedarf ihres Unternehmens zugeschnittene Infrastruktur errichten möchten.

In unserem Seminar 

  • erfahren Sie, welche Elemente benötigt werden, um das im Unternehmen vorhandene Wissens- und Informationspotenzial zu erschließen,
  • werden Sie in die Lage versetzt, effiziente und individuelle Strategien für eine kontinuierliche Verbesserung des Wissensmanagements zu erarbeiten,
  • erfahren Sie, wie Sie Wissensziele für Ihr Unternehmen definieren und Stärken und Schwächen der aktuellen Wissensbasis analysieren,
  • erhalten Sie einen Überblick über bewährte Methoden und Werkzeuge des Wissensmanagements,
  • üben Sie, ein zu Ihrem Unternehmen passendes Wissensmanagement-Projekt aufzusetzen,
  • erhalten Sie wertvolle Praxis-Tipps zu Projektmarketing und Motivation für das Thema Wissensmanagement.

Praxisorientierter Trainer-Input und Diskussionen, Einzel- und Gruppenarbeiten mit Auswertung, Arbeit mit konkreten Fallbeispielen und Checklisten, Erfahrungsaustausch, Transferhilfen für den Alltag

Die verschiedenen Dimensionen von Wissensmanagement verstehen

  • Unterscheidung zwischen Daten, Information und Wissen
  • Die Bedeutung der drei Dimensionen Mensch, Organisation und Technik 

Das "richtige Wissen" definieren, identifizieren und strukturieren

  • Welche Ziele sollen mit dem Wissensmanagement erreicht werden?
  • Was ist das für das Unternehmen "relevante" Wissen, das zur Erreichung der Unternehmensziele notwendig ist?

Tools und Methoden im Wissensmanagement kennen und bewerten

  • Überblick über praxiserprobte Tools und Methoden
  • Für welche Aufgabenstellung welches Tool, welche Methode?

Ein permanentes Wissensmanagement installieren

  • Aufsetzen eines Pilotprojektes
  • Verantwortung und Rolle des "Wissensmanagers"
  • Abwehrhaltungen im Unternehmen abbauen
  • Bedeutung eines Projektmarketings