Wenn Sie nach einem erfolgreichen Karriereschritt im eigenen Unternehmen aus dem Kreis Ihrer Kolleginnen und Kollegen in die Rolle der Führungskraft aufsteigen, dann geschieht dies auf Basis der bereits existierenden Arbeitsbeziehungen: Menschen arbeiten zusammen, knüpfen Beziehungen, können sich mehr oder weniger gut leiden und werden mitunter auch zu Rivalen. In der neuen Rolle als Führungskraft werden Sie nun mit den Erwartungen und Wünschen derjenigen konfrontiert, die eben noch Ihre Kolleginnen und Kollegen waren. Um diesen Rollenwechsel erfolgreich zu bewältigen, benötigen Sie ein gutes Verständnis für die damit verbundenen Herausforderungen.

Unser Training wendet sich an all jene, die Führungskraft werden wollen oder es bereits sind und die ihre persönlichen Führungskenntnisse und -fertigkeiten trainieren und erweitern möchten.

In unserem Training

  • lernen Sie die verschiedenen Ebenen der Zusammenarbeit kennen,
  • bestimmen Sie Ihren Standort zwischen Kollegialität und Loyalität neu,
  • erhalten Sie Hilfestellung, um Ihre Arbeitsbeziehungen zu Mitarbeitern, Kollegen und dem eigenen Vorgesetzten bewusst zu gestalten.

Vortrag, Demonstration und Diskussion, Erfahrungsaustausch und Fallbearbeitung, Einzel- und Gruppenarbeit, praktische Übungen mit Video-Feedback, Transferhilfen für den Alltag

Wichtige Ebenen und Strukturen der Zusammenarbeit

  • Sach- und Beziehungsebene
  • Organigramm, Soziogramm und Egogramm

Die Bedeutung der Rollen- und Beziehungsklärung

  • Führen zwischen Kollegialität und Loyalität
  • Distanz und Nähe neu gestalten

Der Einfluss der inneren Haltung

  • Glaubenssätze und Werte prüfen
  • Eigenes Führungsverhalten einschätzen
  • Situatives Führungsverhalten entwickeln

Die ideale Führungskraft

  • Katalog von Eigenschaften erstellen
  • Schlüsselqualifikationen benennen

Wichtiges Handwerkszeug einer Führungskraft

  • Mit Körpersprache überzeugen
  • Mit Fragen führen und beteiligen
  • Mit Einwänden und Widerständen konstruktiv umgehen