Unternehmen sind „lebendige“ Systeme, die sich laufend verändern, um sich den Marktbedingungen anzupassen. Veränderungsprozesse sind häufig einschneidend und erfordern von den direkt Betroffenen eine hohe Bereitschaft, den Prozess zu unterstützen. Dies setzt voraus, dass sie den Grund und das Ziel verstanden haben. Um dies zu erreichen, ist es wichtig frühzeitig mit einer gut durchdachten Kommunikation zu starten. Eine effektive Kommunikationsstruktur kann dabei unterstützen, dass die Zeit und die Kosten im geplanten Rahmen bleiben und der Veränderungsprozess erfolgreich umgesetzt werden kann.

Unser Training wendet sich an Mitarbeiter in Unternehmen, die als Führungskräfte Veränderungsprozesse managen.

In unserem Training

  • lernen Sie eine Vielzahl von Kommunikationswegen und -möglichkeiten kennen,
  • erfahren Sie, wie wichtig die Veränderungskurve bei der Planung der Kommunikation ist,
  • entwickeln Sie eine Veränderungsbotschaft, die Basis für jede Veränderungskommunikation ist,
  • erarbeiten Sie einen detaillierten Kommunikationsplan, der die unterschiedlichen Veränderungsphasen und die Schlüsselpersonen berücksichtigt,
  • erleben Sie die vielfältigen Möglichkeiten einer effektiven Veränderungskommunikation.

Vortrag, praktische Einzel- und Gruppenübungen und Diskussion sowie Erfahrungsaustausch und Tipps aus der Praxis, Transferhilfen für den Alltag

Was macht eine erfolgreiche Veränderungskommunikation aus?

  • Gute und schlechte Kommunikation im Veränderungsprozess

Die Veränderungskurve 

  • Welche Informationen liefert die Veränderungskurve?
  • Wie können die Erkenntnisse für eine gezielte Kommunikation genutzt werden?

Schlüsselpersonen im Veränderungsprozess 

  • Identifikation von Schlüsselpersonen
  • Gewinnung von Schlüsselpersonen zur Unterstützung

Die Veränderungsbotschaft: Schlüssel zu einer erfolgreichen Kommunikation

  • Was macht eine gute Veränderungsbotschaft aus?
  • Einsatz der Veränderungsbotschaft in der Kommunikation

Der Kommunikationsplan

  • Sinn und Zweck
  • Entwicklung eines Kommunikationsplans

Der Veränderungsmanager als „Kommunikator“

  • Auf die richtige Formulierung kommt es an
  • Ehrlichkeit und Transparenz
  • Durch Fragen führen